Die besten Felgenständer im Vergleich

Anleitungen, Montage & Video

Die 5 beliebtesten Felgenständer in der Vergleichstabelle

Abbildung

Gerät

Kundenbewertungen

Premium-Versand

Preis

Zum Angebot

 

14,99€

 

41,68€

 

14,90€

 

17,95€

 

47,50€

Felgenständer Cartrend bis 225mm

Felgenbaumwagen Autonik bis 255mm

Felgenhalter Wand Set verzinkt

Felgenständer D&S bis 225mm

Felgenständer Dino - fahrbar

Bestseller

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Produkt

zum Produkt

zum Produkt

zum Produkt

zum Produkt

Felgenständer - sichere und ordentliche Verwahrung für Ihre Reifen

Ein Felgenständer oder auch Felgenhalter ist ein Ständer, der zur Aufbewahrung bzw. Lagerung von Reifen konzipiert wurde. Damit können zum Beispiel Auto- und Motorradreifen ordentlich aufbewahrt werden – dies ist vor allem für Privatpersonen interessant, die ihre Winterreifen selbst wechseln bzw. diese nicht teuer in einem Autohaus lagern lassen. Welche Reifen auf welchen Felgenständer passen, hängt von der jeweiligen Ausführung des Modells ab.

Ein kleiner Felgenständer kann sich bereits für Sie lohnen, wenn Sie lediglich ein ganz normales Auto oder ein anderes Fahrzeug besitzen. Spätestens beim Wechsel von Sommerreifen zu Winterreifen müssen Sie den anderen Reifensatz zwischenlagern. Viele Privatleute verwenden dazu die eigene Garage oder den Keller.

Ein Felgenbaum (so wird der Felgenständer in der Fachsprache bezeichnet) kann dabei helfen, deutlich Platz zu sparen und mehr Ordnung in der heimischen Garage zu schaffen. Wenn Sie Ihre Reifen lediglich lose übereinander stapeln oder sogar nur an die Wand lehnen, können die Reifen leicht umfallen. Auf diese Weise stellen sie sogar ein potenzielles Risiko für Mensch und Fahrzeug dar. Auch in einem herkömmlichen Regal sind die Reifen des Fahrzeugs oft nicht ausreichend gesichert. Darüber hinaus sind viele Regale nicht breit genug, um Autoreifen aufzunehmen. Als Alternative zum Felgenständer oder Felgenbaum gibt es jedoch auch spezielle Reifenregale.

Sichere Lagerung und einfacher Transport von Reifen

In der Werkstatt geht es meistens darum, die Reifen sicher zu lagern, bis sie wieder am Fahrzeug montiert werden können. Hier sind flexible Felgenständer besonders sinnvoll, die Sie für unterschiedliche Reifenarten nutzen können. Des Weiteren ist es von Vorteil, wenn ein solcher Felgenständer leicht zu transportieren ist. Zu diesem Zweck sind einige Modelle mit Rollen ausgestattet.

Rollende Felgenbäume erleichtern nicht nur Profis die Arbeit, sondern auch Privatleuten. Bei dieser Art des Transports schonen Sie Ihren Rücken und sparen Zeit, da Sie zum Beispiel keinen Reifenstapel Stück für Stück umschichten müssen. In einigen Branchen und Anwendungsbereichen ist es wünschenswert, die Reifen möglichst vorteilhaft zu präsentieren. Im Verkauf spielt dieser Faktor eine besonders wichtige Rolle. Der erste Eindruck ist dabei in der Regel entscheidend und kann möglichen Kunden ein positives Bild vermitteln.

Doch auch eine Werkstatt oder die heimische Garage wirkt wesentlich aufgeräumter und dadurch professioneller, wenn Einzelteile wie Reifen nicht lose herumliegen. Auf den Felgenständer sind die Reifen nicht nur gut zu sehen, sondern auch sicher verwahrt. Sie können niemandem auf die Füße fallen oder wegrollen.

Felgenständer mit Reifen

Auf einem Felgenständer sind Ihre Reifen platzsparend, sicher und effizient gelagert

Ausgewählte Kriterien für den Kauf

Ein guter Felgenhalter zeichnet sich durch eine hohe Stabilität aus. Das Produkt kann seinen Zweck nicht ausreichend erfüllen, wenn der Felgenbaum nicht zu mehr, sondern zu weniger Sicherheit führt. Damit der Felgenständer dieses Kriterium erfüllen kann, muss er aus einem stabilen Material gefertigt sein. Felgenhalter für die Wand sind ebenfalls sehr beliebt – nicht nur in Werkstätten. Wenn Sie die Wandmontage einmal abgeschlossen haben, profitieren Sie von der effizientesten Art und Weise, Ihre Sommer- und Winterreifen im Haus zu lagern. Außerdem ist der Felgenhalter an der Wand auch extrem bequem beim Wechseln der Reifen zu benutzen, denn wenn Sie diesen auf Kopfhöhe montieren, können Sie die Reifen ohne lästiges Bücken immer wieder auf und abstecken.

Wieviel müssen Sie für einen guten Felgenständer ausgeben?

Die meisten Modelle eignen sich dazu, um vier Reifen aufzunehmen - darauf sollten Sie jedoch beim Kauf ebenfalls achten. Günstige Felgenständer sind bereits für weniger als 20 Euro (oftmals auch bei Aldi, Lidl, ATU oder im Bauhaus) erhältlich. Hochwertige Modelle können allerdings auch über 100 Euro kosten – speziell, wenn Sie ein Modell für die Wandmontage suchen, sollten Sie etwas mehr Geld ausgeben.

Um das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Felgenständers zu bestimmen, sollten Sie auch bedenken, für welchen Zweck Sie das Objekt benötigen. Wenn der Felgenständer das ganze Jahr über unbewegt in der Ecke steht und Sie ihn nie verschieben müssen, ist das Material einer geringeren Belastung ausgesetzt. Wird der Felgenständer hingegen häufig bewegt, sollte er besonders robust konstruiert sein.

Montage und Benutzung eines Felgenständers

In der Produktbeschreibung ist in der Regel angegeben, welche Reifen Sie auf einem bestimmten Felgenbaum platzieren können. Die Reifenbreite ist dabei ein entscheidendes Kriterium. Diese ist für gewöhnlich in Millimetern angegeben. Generell werden die Reifen immer auf den Felgenständer aufgesteckt. Dies erfolgt bei Stahlfelgen in der Regel durch das mittlere Loch, welches optional von einer Radkappe bedeckt wird. Bei Alufelgen (beispielsweise auf 19 Zoll Kompletträdern) kann es vorkommen, dass Sie den sogenannten Felgendeckel (die Kappe mit dem Logo des Herstellers in der Mitte der Felge) abnehmen müssen – so können Sie die Reifen dann auf die Stange stecken. Felgendeckel lassen sich sehr einfach an- und abmontieren – wenn Sie dazu nähere Informationen brauchen, schauen Sie sich einfach die Anleitung zum Felgendeckel montieren auf unserer Startseite an. Dazu benötigen Sie (außer einer Spülbürste) in der Regel nicht einmal Werkzeug. Wenn Sie einen Felgenhalter an der Wand montieren möchten, beachten Sie immer das beiligende Zubehör und verwenden Sie keine billigen Schrauben oder Dübel. Wir raten generell davon ab einen Felgenhalter selber zu bauen, denn viele Heimwerker verwenden ungeeignete Materialien für dieses Vorhaben. So kann der selbst gebaute Felgenhalter brechen und die schweren Reifen verursachen Sach- oder Personenschäden.

Felgenständer mit Extras

Einige Hersteller von Felgenbäumen und -ständern bieten zusätzliche Extras an. Auch dabei bestimmt Ihre beabsichtigte Nutzung, welche Extras sinnvoll sind und welche nicht. Wie bereits angemerkt können Rollen hilfreich sein, denn dann ist der Felgenständer fahrbar - wenn der Felgenständer allerdings einen festen Platz hat, können Rollen sogar zum Nachteil werden. Wegen des hohen Gewichts müssen solche Bauteile generell sehr stabil und widerstandsfähig sein.

Für die Lagerung von Winterreifen (bzw. Sommerreifen) kann auch eine schützende Hülle gute Dienste erweisen. Die Reifen werden darunter vor dem gröbsten Staub und Schmutz bewahrt. Das erspart Ihnen unter Umständen viel Ärger und zusätzlichen Aufwand, wenn Sie die Winterreifen aus Ihrem Lager holen.

Auflagen, die zwischen den einzelnen Reifen platziert sind, können dabei helfen, den Druck auf den untersten Reifen in einem Stapel zu entlasten. Außerdem tragen solche Auflagen dazu bei, die Bildung von Schimmel zu vermeiden, da Wasser ablaufen kann und sich in einem solchen Felgenständer dann weniger Feuchtigkeit zwischen den Reifen staut.

 

Video: So sieht ein Felgenständer im Praxisgebrauch aus

Überzeugen Sie sich basierend auf unserem Video selbst von den Vorteilen von einem Felgenhalter. Darin können Sie die Testperson des Erklärungsvideos bei jedem ihrer Schritte beobachten und so eigene Fehler beim Felgen Aufbewahren vermeiden. So können Sie sich ein super Bild davon machen, was ein Felgenständer für vorteilhafte Eigenschaften aufweist. Das Testvideo unterstützt Sie natürlich auch bei Ihrer Kaufentscheidung. Schließlich kann man die Funktionen eines Artikels viel besser einschätzen, wenn man ihn einmal in Aktion gesehen hat.

Wenn Sie sich jetzt einmal vor Augen führen, dass Sie selbst in der Situation der gezeigten Testperson in dem Beispielvideo abgebildet wären - wäre ein solcher Felgenständer geeignet für Sie? Gehen Sie einmal tief in sich und beantworten Sie sich diese Fragestellung selbst mit ja oder nein. Im Falle, dass die Antwort ja lautet, ist das selbstverständlich ein starkes Signal dafür, dass der Erwerb von einem Felgenständer die richtige Vorgehensweise wäre. Wie man es auch dreht und wendet, nach unserer Überzeugung bringt ein Ständer einfach zu viele Vorzüge mit sich, um die Reifen nicht weiterhin einfach auf dem Boden oder sonst wo zu lagern. Aber nicht nur deshalb, sondern auch weil die Verwendung von einem Felgenständer einfach zeitgemäßer ist. Von uns bekommen Sie deswegen eine ganz klare Kaufempfehlung.

 

Logischerweise ist der in dem Erklärungsvideo gezeigte Ständer nur eines von vielen Modellen, die Sie momentan erwerben können. Schauen Sie sich dementsprechend zusätzlich zu dem Beispielvideo ganz klar unseren Felgenständer Vergleich und die dazugehörigen Rezensionen und Bewertungen zu den 5 beliebtesten Produkten an, um bei Ihrer Produktauswahl keinen Fehler zu machen. Nach diesen vielen Informationen nun aber erst einmal beste Grüße und viel Spaß mit dem Tutorial!

 

> Startseite

> Zur Wahl des KfZ-Herstellers

> Direkt zum Shop

> Alle Produkte & Ratgeber

> Impressum

Rechtliches

Impressum

Datenschutzerklärung

Diese Seite nutzt Affiliatelinks

Die angegebenen Preise werden

mehrmals täglich aktualisiert - teilweise kann es jedoch zu Abweichungen kommen. Bitte prüfen Sie immer sorgfältig den aktuellen Preis.

Ihre Vorteile:

Der Amazon Truck

Lieferung kostenfrei

bereits ab 29 Euro

Tausende User testen und bewerten

Praxisnah getestet

von tausenden Usern

Amazon Logo

In Partnerschaft

mit dem Amazon Shop

Bestseller Nr. 1

Bestseller Nr. 2

Bestseller Nr. 3

Bestseller Nr. 4

Bestseller Nr. 5

Felgenständer mit Reifen

In der Produktbeschreibung ist in der Regel angegeben, welche Reifen Sie auf einem bestimmten Felgenbaum platzieren können. Die Reifenbreite ist dabei ein entscheidendes Kriterium. Diese ist für gewöhnlich in Millimetern angegeben. Generell werden die Reifen immer auf den Felgenständer aufgesteckt. Dies erfolgt bei Stahlfelgen in der Regel durch das mittlere Loch, welches optional von einer Radkappe bedeckt wird. Bei Alufelgen (beispielsweise auf 19 Zoll Kompletträdern) kann es vorkommen, dass Sie den sogenannten Felgendeckel (die Kappe mit dem Logo des Herstellers in der Mitte der Felge) abnehmen müssen – so können Sie die Reifen dann auf die Stange stecken. Felgendeckel lassen sich sehr einfach an- und abmontieren – wenn Sie dazu nähere Informationen brauchen, schauen Sie sich einfach die Anleitung zum Felgendeckel montieren auf unserer Startseite an. Dazu benötigen Sie (außer einer Spülbürste) in der Regel nicht einmal Werkzeug. Wenn Sie einen Felgenhalter an der Wand montieren möchten, beachten Sie immer das beiligende Zubehör und verwenden Sie keine billigen Schrauben oder Dübel. Wir raten generell davon ab einen Felgenhalter selber zu bauen, denn viele Heimwerker verwenden ungeeignete Materialien für dieses Vorhaben. So kann der selbst gebaute Felgenhalter brechen und die schweren Reifen verursachen Sach- oder Personenschäden.

Felgenständer mit Reifen
Felgenständer mit Reifen
Felgenständer mit Reifen